Das Zwei-Könige-Prinzip
Worum Gehts?

Kaffee Batavia steht f√ľr reinen indonesischen Spitzenkaffee und das Zwei-K√∂nige-Prinzip.

Dieses vertritt die Überzeugung, dass nur gegenseitige Wertschätzung echte Zufriedenheit auf beiden Seiten hervorrufen kann.

Sowohl Kunde als auch Kaffeebauer sind ‚ÄúK√∂nig‚ÄĚ.

Der Kunde sch√§tzt qualitativ hochwertigen Kaffee als Genussmittel, und damit die Arbeit und Hingabe des Kaffeebauern sowie die Kaffeepflanze selbst und legt deshalb auch Wert auf den Schutz ihrer nat√ľrlichen Lebensbedingungen.

Der Bauer im Gegenzug wei√ü um den Genuss und die Freude, die sein Kaffee bereiten kann und versteht und respektiert deshalb die W√ľnsche seines Kunden. Aus diesem Grund hat er auch eine gesunde Wertachtung f√ľr seinen Kaffee, dessen Umwelt und Anbau sowie seine eigene Arbeit.

Es ist unser Bestreben, dass unsere Kunden den Bauern, der ihren Kaffee anbaut, beim Namen kennen bzw. einen viel direkteren Bezug zur Herkunft ihres Kaffees haben.

Ziel ist eine direkte Verbindung zwischen Kaffeebauer und Kaffeetrinker zu schaffen.

Wir glauben, dass gerechte Profitverteilung so aussieht, dass derjenige mit den Ressourcen auch am meisten Nutzen aus ihnen ziehen kann. Es geht nicht nur darum, dass der Kaffeebauer leben oder √ľberleben kann bzw. grunds√§tzliche Lebensbed√ľrfnisse bedient sind. Wir definieren Profit als ganzheitlichen Gewinn.

Ganzheitlich bedeutet, dass die Person an sich, an Geist, Seele und K√∂rper profitiert bzw. stetig an Identit√§t gewinnt. Heraus aus Abh√§ngigkeit, hinein in Selbst√§ndigkeit und hin zu realen Wertverst√§ndnis f√ľr und freier Entscheidungsgewalt √ľber seine Kaffeebohnen.

Pak Lodovikus Vardiman (ASNIKOM Kaffeebauerkooperativeleiter in Flores Ostmanggarai): ‚ÄěDer Kaffeebauer ist K√∂nig!‚Äú

Start typing and press Enter to search

Shopping Cart

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.